Ein Wettbewerb des Klimapakt Flensburg e.V. für Flensburger Unternehmen und Organisationen

Ein Wettbewerb des Klimapakt Flensburg e.V. für Flensburger Unternehmen und Organisationen

Vom 03. September bis 29. September 2012 führt der Klimapakt in Kooperation mit dem Interreg 4a – EU-Projekt “Radeln ohne Grenzen“ und der Radverkehrsbeauftragten der Stadt Flensburg, Alexandra Schütte, die Kampagne „Wir radeln – immer noch – zur Arbeit!“ durch. Ziel der Kampagne ist, möglichst viele Menschen dazu zu bewegen, statt des Autos das Fahrrad auf dem Arbeitsweg zu nutzen.
Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Wer sich regelmäßig bewegt, senkt sein Krankheitsrisiko. Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, haben weniger Fehltage und sind leistungsfähiger. Davon profitieren auch Unternehmen. Und vor allem: Radfahren leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Jeder Kilometer mit dem Fahrrad spart etwa 122g CO₂ gegenüber der Fahrt mit dem Auto. Alle teilnehmenden Unternehmen erhalten eine Urkunde und werden auf der abschließenden Pressekonferenz namentlich gewürdigt, so dass die Teilnahme für jede Organisation auch ein Beitrag für die unternehmenseigene PR-Arbeit darstellt. Jeder kann als Team (2-4 Leute) an der Aktion teilnehmen und neben der Chance etwas zu gewinnen, auch etwas für seine Gesundheit und für’s Klima tun! Einfach auf www.klimapakt-flensburg.de anmelden, an mindestens 10 Tagen im Aktionszeitraum zur Arbeit radeln und die ausgefüllte Teilnahmetabelle bis zum 08.10.2012 an radelnzurarbeit@klimapakt-flensburg.de zurücksenden. Unter allen Teilnehmern werden Preise verlost.


Der Klimapakt-Vorsitzende Henning Brüggemann, die Radverkehrsbeauftragte Alexandra Schütte und Andreas Oeding von der betreuenden PR-Agentur gaben am Mittwoch, den 15. August 2012, den Startschuss für die neue Klimapakt-Kampagne: „Wir radeln – immer noch – zur Arbeit!“