Abschlussbericht des energetischen Quartierskonzepts „Auf der Rude“

Abschlussbericht des energetischen Quartierskonzepts „Auf der Rude“

Martin Jahn (hinten links) und Emöke Kovac (hinten rechts) präsentierten den Abschlussbericht des Quartierskonzeptes Rude.

Am Mittwoch, 02. April, fand in der „Schule auf der Rude“ die Abschlusspräsentation des energetischen Quartierskonzepts „Auf der Rude“ statt. Etwa 30 interessierten Zuhörern wurde aufgezeigt, dass es sowohl technisch als auch wirtschaftlich durch eine Kombination verschiedener Klimaschutzmaßnahmen möglich ist, die CO₂-Neutralität bis 2050 auf der Rude zu erreichen. Anschließend war noch Zeit für eine angeregte Diskussionsrunde, bevor das Projektteam Martin Jahn und Emöke Kovac den Stab offiziell an die Stadt Flensburg übergab. Diese möchte bei der KfW Fördermittel für eine dreijährige Umsetzungsphase beantragen. Für diesen Zeitraum soll ein Sanierungsmanagement als Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Klimaschutz und energetische Sanierungen im Quartier eingerichtet werden. Abschließend stellte der städtische Klimaschutzmanager Till Fuder den Zusammenhang zwischen gesamtstädtischen und quartiersspezifischen Klimaschutzmaßnahmen dar. Die Ziele des Klimapakts sollen so auf ganz alltägliche Weise zum Gesprächsthema unter Nachbarn und Gewerbetreibenden werden. Das energetische Quartierskonzept kann hier heruntergeladen werden.“