Energiespar-Parcours im Naturwissenschaftlichen Museum

Energiespar-Parcours im Naturwissenschaftlichen Museum

Unter Anleitung von Studentinnen der Europa-Universität Flensburg und unter der Koordination von Frau Prof. Dr. Beate Blaseio (EUF) und Dr. Werner Barkemeyer (Naturwissenschaftliches Museum, Bildhintergrund) experimentierten die Kinder der Waldschule begeistert an den Stationen des Energiespar-Parcours.

Insgesamt 24 Kinder der Waldschule erkundeten am Freitag, 8. Juli, im Naturwissenschaftlichen Museum, wie alternative Energieträger funktionieren. Studentinnen der Abteilung für Sachunterricht der Europa-Universität Flensburg entwickelten unter fachlicher Anleitung von Prof. Dr. Beate Blaseio zusammen mit dem Museum einen Experimentierparcours für die Klassen 3 und 4. Dabei erfuhren die Kinder in den einfachen, anschaulichen Versuchen, dass alternative Energien im Alltag für viele nützliche Zwecke eingesetzt werden können. Die Studierenden produzierten sogar einen Einführungsfilm, der die Kinder unterhaltsam an das Thema heranführte. Nach einem weiteren Schulklassenbesuch in der kommenden Woche werden die Erfahrungen ausgewertet. Das Naturwissenschaftliche Museum nimmt den Energiesparparcours anschließend in sein pädagogisches Programm zum Klimaschutz für Flensburger Schulen auf.