Energiewende-Minister besucht Klimapakt

Energiewende-Minister besucht Klimapakt

Fritz Petersen (technischer Leiter der Diako) und Dr. Robert Habeck bei der Besichtigung der energieeffizienten Klimaanlage der Diako.

Aufgrund der landes- und auch bundesweiten Vorreiterrolle besuchte der Energiewendeminister von Schleswig-Holstein, Dr. Robert Habeck, am Montag, 17.12.2012, den Klimapakt Flensburg e. V. Dabei erhielt der Minister einen konkreten Einblick zu verschiedenen Maßnahmen einzelner Klimapakt-Mitglieder. Die von der Presse begleitete Rundtour mit E-Fahrzeugen des Klimapaktes begann bei der Diakonissenanstalt und führte über das TBZ-Klärwerk zur Geschäftsstelle beim SBV. Hier fand im Rahmen eines „Runden Tisches“ eine anregende Diskussion statt. Dabei ging es neben den Themen „EU-Förderungen“ und „interkommunaler Austausch“ im Hinblick auf die hohe wissenschaftliche Kompetenz der Universität Flensburg auch um die Förderung des „internationalen Klimaschutzes“. Dieser könnte durch die Ausbildung von ausländischen Praktikern und Nachwuchswissenschaftlern über attraktive Ausbildungs- und Praxisangebote erfolgen. Herr Dr. Robert Habeck zeigte sich sehr beeindruckt über die vielfältigen und umfangreichen Klimaschutzmaßnahmen des Klimapaktes und motivierte alle Akteure zu einem weiteren hohen Engagement für den lokalen Klimaschutz.


Dr. Robert Habeck, Paul Hemkentokrax (Geschäftsführer Aktiv-Bus) und Henning Brüggemann (1. Vors. des Klimapaktes) ließen sich die Wirkungsweise des Faulturmes von Jochen Schmidt (technischer Leiter des TBZ-Klärwerkes) erklären.