Erneute Auszeichnung für Klimaschutz-Projekt der Käte-Lassen-Schule

Erneute Auszeichnung für Klimaschutz-Projekt der Käte-Lassen-Schule

Mit ihrem Klimaschutz-Projekt „Grüne Käte“ hat die Käte-Lassen-Schule erneut Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das Projekt hatte bereits im letzten Jahr den ersten Preis des Klimapakt-Wettbewerbs „school will be cool“ gewonnen. Nun hat die Schule auch die Fachjury des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung von sich überzeugt. Der Wahlpflichtkurs „Projekt Grüne Käte“ schaffte es bei der Preisverleihung in Berlin in die Top 20 der 150 Bewerbungen aus ganz Deutschland. Auch wenn es diesmal nicht für einen Hauptpreis gereicht hat, freut sich die Käte-Lassen-Schule über ein Anerkennungspreisgeld von 1000 Euro und die ausdrückliche, bundesweite Würdigung ihres Engagements in Sachen Klimaschutz. Auch Bürgermeister und Vorsitzender des Klimapaktes Henning Brüggemann gratulierte den Schülern und Lehrern der Käte-Lassen-Schule zum Wettbewerbserfolg des Projektes. Laut Brüggemann sei es wichtig, dass Kinder schon frühzeitig in Theorie und Praxis, vor allem aber mit Spaß an den bewussten und effizienten Umgang mit knappen Ressourcen herangeführt werden.