Erste E-Bike Ladestation in Flensburg

Die Studentin Jana Abendroth, Prof. Dr.Ing. Jochen Wendiggensen (FH Flensburg) und Martin Beer (Klimaschutzmanager der Stadt Flensburg)(v.l.n.r.) freuen sich über den ersten Prototyp der E-Bike-Ladestation.

FH-Flensburg stellt innovatives Modellprojekt vor

Am Mittwoch den 29. August 2012 präsentierte Herr Prof. Dr. Ing. Jochen Wendiggensen von der Fachhochschule Flensburg das Modellprojekt: „Entwicklung einer autarken Ladestation für E-Bikes“. In einem Kursus des Masterstudiengangs „Energy and Environmental Management“ der Universität Flensburg entstand im Rahmen von studentischen Projektarbeiten ein Prototyp für eine „E-Bike-Tankstelle“. Die Energiequellen bestehen aus einem Photovoltaiksystem und einer Kleinwindkraftanlage. In der jetzt laufenden Pilotphase werden die Menge der Energieproduktion und des -verbrauches erhoben und entsprechend ausgewertet. Dabei werden zur Zeit vier E-Bikes von ausgewählten Studenten getestet. Ziel dabei ist, bis zum Sommer 2013 eine optimierte Ladestation für das Campusgelände dauerhaft bereit stellen zu können. Auch inwieweit das von der „Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein“ geförderte Projekt als mobile Produktversion marktfähig sein könnte, wird von den Studenten noch untersucht werden. Der Klimaschutzmanager der Stadt Flensburg, Martin Beer, sieht in diesem innovativen Modellprojekt einen zukunftsfähigen Maßnahmebaustein im Zusammenhang mit den Aktivitäten des Klimapaktes Flensburg. Mehr Informationen hierzu findet man auch unter http://ebike.fh-flensburg.de/.