Erster Hybrid-Bus im Kreis Schleswig-Flensburg

Erster Hybrid-Bus im Kreis Schleswig-Flensburg

Über den ersten Schritt zu einer nachhaltigen Mobilität im Kreisgebiet freuen sich: Thomas Jepsen (Mitglied des Kreistages Schleswig-Flensburg), Ulrich Brüggemeier (Kreispräsident Schleswig-Flensburg), Sven Gorzelniaski (Geschäftsführer Firma Gorzelniaski) und Uwe Möser (Präsident IHK-Flensburg) (v.l.n.r.).

Nachdem Aktiv-Bus GmbH im letzten Jahr mit der Anschaffung von zwei Hybrid-Bussen einen Meilenstein für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität in der Stadt Flensburg gesetzt hat, zeichnen sich nun auch im Kreisgebiet erste positive Entwicklungen in diese Richtung ab. Die Firma Gorzelniaski betreibt zukünftig auf der Linie 1550 (Flensburg – Eggebek) einen Mercedes-Hybridbus, der bei einer Geschwindigkeit von unter 30 km/h abgasfrei fährt. Damit werden Einsparungen beim Kraftstoff – und damit auch bei den Emissionen – von bis zu 20 % erzielt, womit deutlich das enorme Potenzial für den Klimaschutz im Mobilitätsbereich aufgezeigt wird. Mit der Erweiterung der Busflotte durch einen Hybrid-Bus werden die ersten Weichen für alternative Antriebstechniken auch im Überlandverkehr gestellt. Die Firma Gorzelniaski ist damit der innovativste Branchenvorreiter im Kreisgebiet und setzt ein deutliches Zeichen für einen zukünftig gemeinsamen interkommunalen Klimaschutz in der Region. Mehr Informationen zum Unternehmen unter: www.gorzelniaski.de .