Fahrrad-Parcours an der Schiffbrücke

Fahrrad-Parcours an der Schiffbrücke

Für viele Asylsuchende stellt das Fahrradfahren zum Teil eine ganz neue Erfahrung dar, da sie sich in Ihren Heimatländern nicht mit dem Rad fortbewegten.

Zum Beginn der Sommerpause haben Ann-Kathrin Wild und Henrike Grimm, die Ihr freiwilliges ökologisches Jahr beim Klimapakt Flensburg und dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub absolvieren, eine kreative Radfahr-Aktion durchgeführt. Im Rahmen des städtischen Projektes „Stadt in Bewegung“, bei dem verschiedene Mitmach-Aktionen an der Schiffbrücke durchgeführt wurden, bauten sie einen Fahrrad-Parcours auf. Damit sollte nicht nur die Geschicklichkeit trainiert, sondern auch die Alternative des Radfahrens zum Auto deutlich gemacht werden. Neben zwei Schulklassen der Eckener-Schule sind auch viele Asylsuchende aus Flensburg angeleitet worden, die mit großen Ehrgeiz und Spaß den Parcours erfolgreich absolvierten.