Klimapakt-Exkursion beim Holländerhof

Klimapakt-Exkursion beim Holländerhof

Die Exkursionsgruppe um Hans-Nico Nissen (technischer Leiter Holländerhof, 2.v.r.) gewann einen informativen und menschlich sympathischen Eindruck in die Trollsee-Werkstatt.

Am 14. Juni fand eine Klimapakt-Exkursion zu der Trollsee-Werkstatt des Holländerhofes statt. Das Klimapakt-Mitglied betreibt seit rund 15 Jahren die Einrichtung am Trollseeweg und lässt so geistig und mehrfach behinderte Menschen am Leben teilhaben. „Unser Ziel ist es, die behinderten Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Früher entschieden die Betreuer, was richtig für den Behinderten ist. Heute setzt dieser sich selbst Ziele und wir führen ihn Stück für Stück dorthin“, berichtet Hans-Nico Nissen, technischer Leiter der Trollsee-Werkstatt. Die Exkursion führt über das gesamte Gelände und durch die professionell ausgestatteten Werkhallen. „Der Auftraggeber muss sich auf uns verlassen können. Wir sind genauso an Termine und Stückzahlen gebunden, wie die freie Wirtschaft“, erläutert Hans-Nico Nissen während der Tour durch die Gebäude. Und weiter: „Nachhaltigkeit ist uns wichtig. Nicht nur Energie einzusparen, sondern auch eine Verwertung auf sozialem Niveau umzusetzen. Wir legen bei der Anschaffung unserer Maschinen Wert auf gute Qualität und setzten auf Wiederverwertung – auch das ist Nachhaltigkeit. Und einer der Gründe, warum wir dem Klimapakt beigetreten sind.“ Kürzlich investierte der Holländerhof in eine neue Heizungsanlage. Hatte das alte System noch einen Anschlusswert von 160 kW, so weist die neue Anlage nur noch einen Wert von 20 kW auf. Hier spart die Trollsee-Werkstatt genauso Energie wie bei der neuen Lüftungsanlage. Früher wurde die Luft nur umgewälzt – die neue Anlage ist in der Lage, Luft anzusaugen und somit eine 85%ige Wärmerückgewinnung zu gewährleisten. Das Ergebnis ist ein verbesserter Klimaausstoß und damit auch eine Energieersparnis. Nach gut anderthalb Stunden geht die überaus informative Exkursion zu Ende. In so kurzer Zeit hat es Werkstattleiter Hans-Nico Nissen geschafft, den Teilnehmern sowohl den Klimaschutz als auch die menschliche Seite der Werk- und Wohnstätten des Holländerhofes näherzubringen.