Klimapakt-Exkursion zu den Stadtwerken gab Einblicke in die Energieversorgung der Zukunft

Klimapakt-Exkursion zu den Stadtwerken gab Einblicke in die Energieversorgung der Zukunft

Dirk Storm (Projektleiter des Projektes „Kessel 12“) erklärt, wie die Stadtwerke Flensburg eine klimafreundliche Energieversorgung gewährleisten.

Am Mittwoch, dem 10.7.2013 fand die Klimapakt-Exkursion zu den Flensburger Stadtwerken statt. Dirk Storm, Projektbeauftragter für das Projekt „Kessel 12“, gab den etwa 30 Teilnehmern in seinem Vortrag interessante Einblicke in die Energieversorgung Flensburgs. Die Teilnehmer erfuhren, welche Technologien heute und in Zukunft die Energieversorgung der Stadt sicherstellen und welche Wege die Stadtwerke in punkto Klimaschutz gehen. So sind die Stadtwerke mit ihrem hauseigenen Klimaschutzkonzept „greenco2ncept“ ein besonders wichtiger Akteur und Vorreiter im Klimapakt. Dirk Storm erklärte u. a. die Wirkungsweise der Kraft-Wärme-Kopplung, mit der in Flensburg gleichzeitig Fernwärme und Strom in einem kombinierten, hocheffizienten Prozess erzeugt werden. Durch die gleichzeitige Nutzung der Primärenergie für die Wärme- und Stromerzeugung sind besonders hohe Kraftwerkswirkungsgrade von weit über 80% zu erzielen. Außerdem sind die Stadtwerke mithilfe eines Elektrodenheizkessels als deutschlandweites Vorbild dazu in der Lage, überschüssigen Strom aus erneuerbare Energien in Form von Wärme zu speichern. Damit können die Stadtwerke immer dann Öko-Strom am Strommarkt zukaufen, wenn dieser besonders günstig ist – und mit diesem Strom das Fernwärmewasser im Elektrodenheizkessel erhitzen. Die so erzeugte Wärmeenergie kann dann in riesige Wärmespeicher bzw. direkt ins Fernwärmenetz der Stadt geleitet werden. Schwerpunkt des Vortrags war das Projekt „Kessel 12“, mit dem die Stadtwerke in den kommenden Jahren eine besonders umweltschonende und flexible Wärme- und Stromerzeugung auf den Weg bringen. Das Projekt umfasst nicht nur die Anschaffung einer neuen, hochmodernen Gas- und Dampfturbinenanlage, sondern beinhaltet noch weitere zugehörige Teilprojekte zum Umbau des zentralen Heizkraftwerks sowie der im Stadtgebiet verteilten Reserveheizwerke. Die Teilnehmer bekamen mithilfe von Bebauungsplänen und digitalen 3D-Animationen einen Einblick in den Baufortschritt der Umbaumaßnahmen und erfuhren Prognosen zu zukünftigen CO₂-Einsparungen der Stadtwerke. Mehr Informationen zum Thema Klimaschutz bei den Stadtwerken Flensburg: http://www.stadtwerke-flensburg.de/home/unternehmen/umwelt-und-technik/projekte/greenco2ncept.html
Aufgrund der hohen Nachfrage werden im Winterprogramm der vhs Flensburg weitere Klimapakt-Exkursion angeboten, darunter auch eine Kraftwerksführung bei den Stadtwerken.