Klimapakt kooperiert mit AG Weiche

Klimapakt kooperiert mit AG Weiche

Martin Beer (Klimaschutzmanager, hinten links) und Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt, hinten rechts) führten eine engagierte Diskussion mit der Arbeitsgemeinschaft aus Weiche.

Der Klimapakt traf sich am 11.05.2016 mit VertreterInnen der Aktionsgemeinschaft Gesunder Stadtteil Weiche, um Ideen und Initiativen für konkrete Klimaschutzprojekte auf Stadtteilebene zu entwickeln und auszutauschen. Das Hauptanliegen der Aktionsgemeinschaft Gesunder Stadtteil Weiche ist die Belastung durch den Straßenverkehr, verursacht durch die einzige Bahnquerung in Weiche über den Ochsenweg, insbesondere auf der Husumer Str., dem Ochsenweg und Alt Husumer Weg. Auch die Schulwegsicherheit sowie der klimafreundliche Nahverkehr durch Fuß- und Radverkehr stehen im Fokus der TeilnehmerInnen. Die AG möchte daher gern lokal Verkehrsalternativen zum Auto unterstützen und die Weicher und Weicherinnen zum Mitmachen motivieren. Maßnahmenideen umfassen das Radfahren und Zufußgehen von SchülerInnen und Kindern – z.B. in Form eines Laufbusses anstelle eines Bring- und Abholservices durch die Eltern mit dem Auto. Denkbar ist auch eine Stadtteil- und Schulinitiative passend zur Schul-Aktion „Fahr Rad – Für’s Klima auf Tour!“ des Verkehrsclub Deutschland. Auch die StadtteilbewohnerInnen sollen Zielgruppe von Aktionen in Bezug auf klimafreundliche Mobilität werden: So ist eine Aktion zur Förderung von Radfahren und Zufußgehen der EinwohnerInnen von Weiche insbesondere auf Kurzstrecken möglich, passend zur Aktion „Frische Brötchen – Frische Luft“ des Klimapakt Flensburg e.V. Die AG möchte alle Vereine und Einrichtungen von Weiche zusammen mit den VertreterInnen des Klimapakts einladen und gemeinsam überlegen, wie die genannten Ziele erreicht werden können und zum Mitmachen motivieren. Der Termin hierfür wird voraussichtlich im Juli stattfinden