Klimapakt unterstützt Projekt „Fair Future – der Ökologische Fußabdruck“

Klimapakt unterstützt Projekt „Fair Future – der Ökologische Fußabdruck“

Die Schüler der HLA Flensburg diskutierten bei der Veranstaltung „Fair Future – der Ökologische Fußabdruck“, was eine nachhaltige Lebensweise bewirken kann.

Am 4. September 2013 fand an der Flensburger Wirtschaftsschule (HLA) die Veranstaltung „Fair Future – der Ökologische Fußabdruck“ statt. Die Berufsschüler erfuhren in einem Film und durch die anwesenden Referenten viele interessante Hintergründe über die biologischen Kapazitäten unseres Planeten. Dabei wurde deutlich, dass ein Teil der Menschheit deutlich mehr Ressourcen verbraucht, als das gesamte ökologische Gleichgewicht unseres Planeten verkraftet. Unter der Fragestellung „Wie wollt ihr in Zukunft leben?“ wurden mit den Schülern Ideen diskutiert, die zukünftig zu einer Verbesserung der Situation führen könnten. Nachhaltig leben bedeutet, nur so viel Rohstoffe zu verbrauchen wie nachwachsen, nicht mehr Treibhausgase in die Atmosphäre zu pusten als wieder absorbiert werden, Natur und Umwelt zu erhalten und die Bedürfnisse aller Menschen und aller Lebewesen fair zu berücksichtigen. Ziel der Veranstaltung war es, die Schüler zum Nachdenken über ihre eigenen Konsumgewohnheiten anzuregen und Alternativen aufzuzeigen. Lokale Unterstützung erhielt das bundesweite Multivision-Projekt durch den Klimapakt Flensburg e.V., die Stadt Flensburg sowie die BINGO! Projektförderung. Mehr Infos unter www.multivision.info und www.fairfuture.net.