Klimaschutz-Beirat diskutiert Einbindung der Bevölkerung

Klimaschutz-Beirat diskutiert Einbindung der Bevölkerung

Martin Beer (Klimaschutzmanager, hinten stehend) moderierte die Klimaschutz-Beiratssitzung zu den beiden Schwerpunktthemen „Klimaschutz im Alltag“ und „Klimaschutz-Botschafter“.

Am Freitag, 12.05.2017, fand beim SBV-Flensburg das Treffen des Klimaschutzbeirats des Klimapaktes statt. Der Beirat tagt einmal im Jahr, um wesentliche Fragen bei der Umsetzung der Flensburger Klimaschutzstrategie auf einer breiteren gesellschaftlichen Basis zu diskutieren. Die Mitglieder des Beirats setzen sich zusammen aus Vertretern der Europa-Universität, Lehrkräften von Flensburger Schulen sowie Mitgliedern des Projektsteuerungsausschusses des Klimapaktes. Schwerpunkt dieser Sitzung war die Fragestellung, mit welchem Vorgehen der Ansprache die Bevölkerung im Alltag für den Klimaschutz gewonnen werden kann. Dabei wurden auch mögliche Inhalte zu einem Schulungsprogramm für „Klimaschutz-Botschafter“ diskutiert, die als Multiplikatoren den Klimaschutzgedanken in den zivilgesellschaftlichen Prozess integrieren sollen. Im Laufe der engagierten Diskussion wurden zahlreiche Ideen und Vorschläge gesammelt – unter anderem, inwieweit man insbesondere Neubürger der Stadt Flensburg schnell in den Klimaschutzprozess einbinden kann. Nach Auswertung der Workshops werden die Ergebnisse bei der zukünftigen Arbeit des Klimapakt Flensburg und des Teams der Klimaschutzmanager berücksichtigt.