Klimaschutzmanagement organisiert 1,43 Mio Euro für den Radverkehr

Klimaschutzmanagement organisiert 1,43 Mio Euro für den Radverkehr

Sie freuen sich über ihre erfolgreiche Fördermitteleinwerbung für den Radverkehr in Millionenhöhe: Martin Beer (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg) und Simon Laros (Klimaschutzmanager Campus Flensburg) (v.l.n.r.).

Mit knapp 1,5 Millionen Euro soll Flensburg fahrradfreundlicher gestaltet werden. Möglich macht das ein gemeinsames Projekt von Europa-Universität, Hochschule und Stadt Flensburg. „Unser Projekt „Radeln zum Campus“ wurde unter bundesweit 183 eingereichten Projektskizzen für eine Förderung ausgewählt“, freut sich Campus-Klimaschutzmanager Simon Laros. Die beiden Hochschulen und die Stadt bringen gemeinsam 225.000 € Eigenmittel auf und erhalten einen Bundesmittel-Zuschuss in Höhe von ca. 1,2 Mio Euro. Die begehrten Fördermittel wurden durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Klimaschutzmanagern der Stadt und des Campus eingeworben. „Für die Fahrradanbindung des Campus werden drei Radverkehrsachsen definiert, ausgebaut und ausgeschildert. Dieses Achsenmodell wird ein gutes Vorbild für ein wachsendes Netz an gut ausgebauten und sicheren Radverkehrsachsen im gesamten Stadtgebiet abgeben“, erklärt Martin Beer, Klimaschutzmanager der Stadt Flensburg.