Mit dem Rad zur Schule – für´s Klima auf Tour!

Mit dem Rad zur Schule – für´s Klima auf Tour!

Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender, rechts im Bild) freut sich zusammen mit Akteuren und Schülern über
die gelungene Klimaschutz-Kampagne für Flensburger Schüler.

Auch in diesem Jahr hatte der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Kooperation mit dem Klimapakt Flensburg e.V. und dem ADFC e.V. wieder zu der bundesweiten Aktion „Mit dem Rad zur Schule – Fürs Klima auf Tour!“ aufgerufen. Vier Klassen der Schulen Altes Gymnasium,  Zentralschule Harrislee, August-Victoria-Schule (AVS) und der Kurt Tucholsky-Schule waren diesem Ruf gefolgt und radelten drei Monate lang täglich zur Schule – erfolgreich, wie sich jetzt herausstellte. In der Abschlussveranstaltung am 13. Juli in der AVS präsentierte Henrike Grimm (ADFC-Flensburg) ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann. Insgesamt sind die Schüler eine Strecke von knapp 19.000 Kilometer geradelt. Damit haben sie mehr als zwei Tonnen CO2 eingespart. Könnte diese Menge in Umzugskartons verpackt werden, käme dabei die stolze Summe von rund 20.000 Kartons zusammen. Henning Brüggemann (Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender) dankte den Schülern für dieses tolle Ergebnis und erläuterte noch einmal die Grundidee hinter der Kampagne: „Bei der Aktion geht es darum, bewusst mit dem Rad zu fahren und auf das Auto zu verzichten. Fahrradfahren ist nicht nur für das Klima gut, sondern macht auch Spaß.“ Im Anschluss verloste der Bürgermeister jede Menge Preise unter den teilnehmenden Schulen. Auch Markus Witt (Kreisfachberater für Verkehrserziehung) ist begeistert von der Aktion: „Nur durch das tagtägliche Radfahren werden die Kinder zukünftig zu sicheren Verkehrsteilnehmern“.