Mitsubishi HiTec Paper senkt CO₂-Bilanz und wird Mitglied bei „Wirtschaft pro Klima“

Mitsubishi HiTec Paper senkt CO₂-Bilanz und wird Mitglied bei „Wirtschaft pro Klima“

Im Zuge des ISO 50001 Energiemanagementsystems gehören Projekte der Energieeffizienz zu den Kernpunkten der Firmenpolitik von Mitsubishi HiTec Paper. Im Flensburger Werk des Spezialpapierherstellers konnte nun mit einer neuen Maßnahme der Stromverbrauch und somit auch der CO₂-Ausstoß deutlich reduziert werden. Die Einführung der chemischen Flockung des Abwassers aus den Streichanlagen vor der Indirekteinleitung führte zu einer Absenkung des spezifischen Stromverbrauchs von 8,5 auf 1,3 kWh/cbm. Die jährliche Ersparnis von 239.000 kWh entspricht in etwa dem Stromverbrauch von 70 deutschen Durchschnittshaushalten. Damit konnte der Spezialpapierhersteller den spezifischen CO₂- Ausstoß um 84% senken (Basis: Deutscher Strommix 2012). Mit dieser erfolgreichen Klimaschutz-Maßnahme wurde Mitsubishi HiTec Paper auch neues Mitglied der Initiative „Wirtschaft pro Klima“.