Über 800 Schüler beteiligen sich an der Multivision-Show „REdUSE“

Über 800 Schüler beteiligen sich an der Multivision-Show „REdUSE“

Das Thema Ressourcenschutz wurde im Rahmen der moderierten Veranstaltung mit den Schülern engagiert diskutiert.

Die vom Klimapaktverein, der Stadt Flensburg und dem TBZ unterstützte Multivisions-Show „REdUSE“  zeigte Mitte November über 800 Schülern auf eine anschauliche Art die Handlungsmöglichkeiten für den Ressourcenschutz auf. Innerhalb von zwei Tagen wurden an mehreren Veranstaltungen mit Schülern der Eckener Schule, der HLA-Wirtschaftsschule sowie der Waldorfschule über die Begrenztheit und die gerechte Verteilung der weltweiten Ressourcen diskutiert. „Auch das Weltklima stellt eine begrenzte Ressource dar, die für alle eine existenziell wichtige Lebensgrundlage darstellt und geschützt werden muss“, betonte Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender) in seinen einleitenden Worten. Im Zuge der engagierten Diskussionen wurde das Interesse seitens der Schülerschaft an dem Zukunftsthema deutlich. Mehr Informationen und jahrgangsübergreifende Unterrichtsmaterialien unter: http://www.multivision.info.