Rollende Elektro-Packesel – Wie sollen sie heißen?

Rollende Elektro-Packesel  – Wie sollen sie heißen?

Drei Namen suchen das Klimaschutzmanagement der Stadt Flensburg und seine Projektpartner für die Lastenräder, die ab dem Sommer allen Flensburgerinnen und Flensburgern an markanten Stellen im Stadtgebiet zum kostenlosen Ausleihen zur Verfügung stehen werden. Neben dem Angebot von Car-Sharing, ÖPNV und Zugfahren schafft die Stadt Flensburg damit einen weiteren guten Anreiz, um auf umweltfreundliche, CO2-neutrale  Verkehrsmittel umzusteigen – ganz im Sinne des Klimapakts e.V..  Damit die Fahrt mit dem Großeinkauf über die herausfordernden Fördehänge gut zu meistern ist, sind die Räder mit Elektromotor ausgestattet. Mit der Initiative knüpfen die städtischen Klimaschutzmanager an die bereits in vielen Städten erfolgreich etablierte Idee der Freien Lastenräder an, die man online reservieren kann. Die Umsetzung erfolgt in Kooperation mit dem ADFC, den Stadtteilforen Hafenquartier und IG Südliche Altstadt sowie mit Unterstützung  des Büro Arroba IT, den Fahrradhändlern Petersen und Traix und dem Hersteller Douze. Bei der Namensfindung für die Elektro-Packesel, die in Zukunft durch das Flensburger Stadtgebiet rollen werden, sind nun alle Flensburgerinnen und Flensburger gefragt. Kreative Vorschläge können noch bis zum 31. Mai unter der E-Mail-Adresse flensburg@adfc-sh.de eingereicht werden. Die offizielle Taufe wird dann öffentlichkeitswirksam mit der Bekanntgabe der Standorte und der offiziellen Einführung der Flensburger Freien Lastenräder vollzogen.