Sechs neue E-Fahrzeuge bei den Stadtwerken!

Sechs neue E-Fahrzeuge bei den Stadtwerken!

Andreas Krüger (Filialleiter Olympic Auto), Daniel Palau (Verkaufsberater Olympic Auto) bei der Übergabe der neuen E-Autos an Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt Flensburg) und Maik Render, Geschäftsführer Stadtwerke Flensburg (v.l.n.r.)

In den nächsten Tagen nehmen die Stadtwerke sechs neue Elektro-Autos – fünf Pkw vom Typ Nissan Leaf und einen Transporter des Typs Nissan e-NV200 – in Betrieb. Mit den jetzt insgesamt 10 firmeneigenen E-Mobilen senken die Stadtwerke ihre CO2-Emissionen um rund 18.000 kg pro Jahr. Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke, freut sich über jeden Schritt, der zu einem umweltfreundlicheren Verkehr beiträgt: „18.000 kg sind in Bezug auf die gesamten CO2-Mengen sicher keine Welt, aber ein weiterer Schritt auf dem Weg zum CO2-neutralen Flensburg im Jahr 2050. Wir wollen darum unsere rund 120 Fahrzeuge umfassende Dienstwagenflotte im Laufe der Jahre schrittweise auf CO2-freie Fahrzeuge umstellen, wenn es nach dem gegenwärtigen Stand der Technik und Einsatzzweck der Autos sinnvoll erscheint.“ Klaus Schrader, Geschäftsführer Klimapakt und Projektverantwortlicher für die E-Mobile ergänzt: „Ich möchte mich auch beim Bundesverkehrsministerium bedanken, das die Anschaffung der E-Mobile finanziell gefördert hat. In meiner Funktion als Klimaschützer wünsche ich mir, dass sich viele Bürger in Flensburg anschließen und die staatliche Prämie zum Kauf eines E-Fahrzeuges nutzen.“ Eine ebenfalls von der Bundesregierung geförderte Gleichstrom-Schnellladesäule, die für alle E-Mobilbesitzer zugänglich in der Nähe der Stadtwerke geplant ist, wird in naher Zukunft installiert. Damit kann ein E-Mobil innerhalb von ca. 30 Minuten zu 80% wieder aufgeladen werden. Auch an dieser Ladestation wird nur umweltfreundlich erzeugter regenerativer Strom  – bis auf weiteres kostenlos –angeboten.