Stadt Flensburg erarbeitet Radverkehrsmaßnahmen mit Einwohnern

Stadt Flensburg erarbeitet Radverkehrsmaßnahmen mit Einwohnern

Die Radverkehrsbeauftragte Alexandra Schütte erläuterte im Rahmen eines Impulsreferates den Radverkehrskontext auch in Bezug auf die lokalen Klimaschutzbemühungen.

Am 06. Juni 2012 führte die Stadt Flensburg unter der Federführung der Radverkehrsbeauftragten Alexandra Schütte einen Workshop zum Thema „Maßnahmen für den Radverkehr in Flensburg“ durch. Knapp 30 Teilnehmer erarbeiteten im Rahmen eines „Ideencafes“ jede Menge Vorschläge zu 5 verschiedenen Handlungsfeldern aus dem erarbeiteten Rahmenkonzept. Hierzu zählen die Bereiche Planung/Koordination, Gesundheit/Sicherheit, Tourismus/Service, Radfahren/ÖPNV sowie Mobilitätsmanagement und –lernen. In einem der nächsten Treffen des Arbeitskreises Radverkehr wird das Handlungsfeld Infrastruktur noch gesondert behandelt. Vor dem Hintergrund, dass 54 % aller Flensburger ihre Wege in der Stadt noch mit dem Auto erledigen, ist die Förderung des Radverkehrs ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der CO₂-Neutralität im Jahre 2050.