Verkehrsrundgang auf der Rude

Gestern Abend haben sich Anwohner der Rude gemeinsam mit Vertretern der Stadt Flensburg und dem Projektteam Prima Klima zu einem Verkehrsrundgang auf der Rude aufgemacht. Insgesamt wurden fünf Stationen besucht, an denen die Bewohner – insbesondere Radfahrer – die Verkehrslage unübersichtlich finden. Dies ging von fehlender Überdachung und Sitzgelegenheiten an einer Bushaltestelle, schlecht einsehbaren Kreuzungen durch falsch geparkte Autos, bis hin zu abgenutzten Markierungen auf der Fahrbahn. Die Anwohner und Vertreter der Stadt haben direkt vor Ort Lösungsvorschläge diskutiert, welche im Anschluss noch geprüft werden. So zum Beispiel die Freigabe einer Einbahnstraße in Gegenrichtung für Radfahrer oder ein neuer Taster für Radfahrer an der Ampelkreuzung Husumer Straße/Tegelbarg.