Vortrag zum Thema: „Suffizienz als Strategie einer nachhaltigen Stadtentwicklung?“

Vortrag zum Thema: „Suffizienz als Strategie einer nachhaltigen Stadtentwicklung?“

Henning Brüggemann (Klimapakt- Vorsitzender, rechts im Bild) diskutierte im Zuge seines Vortrages an der Europa-Universität zum Thema „Suffizienz“ mit rund 20 Veranstaltungsteilnehmern.

Am Mittwoch, 15.11.2016, hielt der Klimapakt-Vorsitzende Henning Brüggemann einen Vortrag zum Thema „Suffizienz als Strategie einer nachhaltigen Stadtentwicklung?“ an der Europa-Universität Flensburg. Dabei wurde mit den rund 20 Veranstaltungsteilnehmern das Verhältnis zwischen dem Nachhaltigkeitsprinzip der Suffizienz – im Sinne eines möglichst geringen Rohstoff- und Energieverbrauches – und einer kommunalen Wachstumsausrichtung diskutiert. Anhand der sogenannten „Vier Es“: Entschleunigung, Entflechtung, Entrümpelung und Entkommerzialisierung zeigte Henning Brüggemann die Möglichkeiten zu individuellen Einstellungen und Verhaltensweisen für jeden Einzelnen auf. Aber auch über die klassischen kommunalen Handlungsfelder im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung lässt sich das Thema Suffizienz in Flensburg transportieren. Allerdings ist die kommunale Ebene auch in ihrem Verhältnis zu Land, Bund und EU zu betrachten. Die übergeordneten Ebenen – mit ihrer Wachstumsausrichtung und einer ausufernden Regulierung – zwingen die Kommunen geradezu in expansive Richtungen zu gehen. Fazit der Veranstaltung: In einem Gesamtkonzept „Engagiert in Flensburg“ sollen die unterschiedlichen Ansätze aufeinander abgestimmt werden.