Wochenmarkt-Korb für den Klimaschutz!

Wochenmarkt-Korb für den Klimaschutz!

Ann-Kathrin Wild (FÖJlerin Klimapakt), Martin Beer (Klimaschutz-Manager Stadt Flensburg), Ute Iversen (Böglumer Eierhof), Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender) und Nadina Steiding (ehem. FÖJlerin Klimapakt) freuen sich über das neue klimaschutzorientierte Kaufangebot des „Flensburger Wochenmarkt-Korb“ (v.l.n.r.).

Am Mittwoch den 17.02. haben der Klimapakt Flensburg e.V. und das Klimaschutzmanagement der Stadt Flensburg für das neue Projekt „Flensburger Wochenmarkt-Korb – 100 % regional und saisonal“ den Startschuss gegeben. Der Wochenmarktkorb, der an 10 verschiedenen Marktständen aufgestellt ist, präsentiert Lebensmittel, die aus der Region kommen und die gerade Saison haben. Durch den Kauf dieser Produkte können unnötig weite Transportwege, der Anbau in beheizten Gewächshäusern oder lange Lagerzeiten in Kühlhäusern vermieden werden. Damit wird deutlich, dass das Thema Ernährung bzw. das entsprechende Einkaufsverhalten auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz liefern kann. Um Inspirationen zu erhalten, was mit Lebensmitteln der Saison gekocht wird, erhält man zusätzlich beim Kauf ein leckeres Rezept von den teilnehmenden Markthändlern. Achten Sie beim nächsten Einkauf auf dem Markt einfach auf das Wochenmarktkorb-Logo bei folgenden Marktbetreibern: Hattesen (Gemüse), Ellas (Käse), Meggers (Bäckerei), Dalsgaard (Pflanzen), v. Appen (Gemüse, Käse, Brot), Iwersen (Eier, Fleisch, Wurst), Jessen (Obst und Gemüse), Lorenzen (Kartoffeln, Gemüse), Pauli (Highland-Cattle-Fleisch), Nebbe (Gemüse).