Wettbewerbsbedingungen

Start      Wettbewerbsbedingungen      Best Practice      Brancheninfos      Maßnahmeninfos      Fördermittel      Effizienz-Tool      Kontakt/Anmeldung

Der Wettbewerb

Die wichtigsten Fragen zum Wettbewerb werden Ihnen an dieser Stelle beantwortet. Sollten sich bei Ihnen dennoch Fragen auftun, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

Welche Maßnahmen können eingereicht werden? 
Alle Ihre bevorzugten Klimaschutzmaßnahmen – ob bereits durchgeführt oder noch in Planung – können Sie als Beitrag abgeben. Aber auch bestimmte Verhaltensweisen oder pfiffige Ideen eines/r einzelnen MitarbeiterIn können eingereicht werden.

Welche Preiskategorien gibt es?
Die eingereichten Beiträge werden in einer der zwei Preiskategorien bewertet: Die Kategorie „Projekte“ betrifft die Maßnahmen des Unternehmens insgesamt, die Kategorie „Verhalten“ bezieht sich auf vorbildliche Verhaltensweisen oder Ideen des/r einzelnen MitarbeiterIn. So kann sich jede/r im Unternehmen als Klimaschützer engagieren.

Wie und bis wann reicht man die Beiträge ein?
Unter „Kontakt/Anmeldung“ finden Sie ein einfaches DIN A4-Formular, in dem Sie im Sinne eines Antragsformulars/Projektskizze Ihre Maßnahme/Idee kurz beschreiben. Dieses Formular schicken Sie dann per E-Mail an:
EnergieChallenge@klimapakt-flensburg.de. Abgabetermin hierfür ist der 04.12.2017.

Wie werden die Maßnahmen bewertet?
Eine Wettbewerbsjury aus unabhängigen Fachleuten wird aus allen Zu­sendungen die Gewinner küren. Die Aspekte, auf die bei der Bewertung ein besonderer Wert gelegt wird, sind: Pioniergeist, Kreativität, Reproduzierbarkeit, Ambitioniertheit sowie ggf. die Menge der CO2-Reduktion durch die Maßnahme (falls ermittelbar).

Was kann man gewinnen?
Die Gewinner der beiden Preiskategorien „Energiesparmaßnahmen“ und „Verhalten“ werden im Rahmen einer offiziellen Abschlussveranstaltung –  und vorgeschalteter Pressekonferenz –  mit dem Titel: „Gewinner der Energie-Challenge 2017 für kleine und mittlere Unternehmen in Flensburg und Umland“ urkundlich geehrt. So erhalten Sie eine Würdigung durch den Klimapakt e.V. und der Klimaschutzregion Flensburg und Umland und können somit Ihr Engagement für den Klimaschutz präsentieren. Außerdem werden unter allen Teilnehmern attraktive Sachpreise verlost, wie z.B.:

 

  • eine professionelle Energieberatung (3 Ingenieurstage)

 

  • eine Heißluftballonfahrt

stadtwerke-flensburg

 

  • eine Woche (Mo. – Mo.) inkl. 500 km mit einem modernen Elektronutzfahrzeug

peugeot

  • ein verlängertes Wochenende (Do. – Mo.), inkl. 500 km mit einem E-Smart

Klaus+Co_Eiskratzer_LO   161213_final_label_rz

 

  • Power-Rallye (für 10-15 Personen) durch den Artefact Power Park ODER eine Führung (für 6-25 Personen) durch den Artefact Power Park.*

 

  • Zwei Jahresabos der vier Mal jährlich erscheinenden Zeitschrift „[Mohltied!] – Das Besseressermagazin für Schleswig-Holstein“.*

 

  • Lichtdesign und Lichtberechnung / zwei Leuchten (Sensor)

 

*Das Artefact in Glücksburg ist als Zentrum für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet und verfügt neben dem Bildungshaus über Deutschlands ersten Energie-Erlebnis-Park mit erneuerbaren Energien und Technologien zum Anfassen und Ausprobieren.

*Regionale Ernährung leicht gemacht: Die Zeitschrift mit regionalem Fokus enthält sehens- wie lesenswerte Café-, Restaurant- und Hof-Porträts, appetitliche Rezepte, spannende Reportagen und Hintergrundberichte sowie geschmackvolle Adress- und Veranstaltungstipps für Genusstouren im Land zwischen den Meeren.

Wer entscheidet?
Eine Jury, die sich aus der Stadt Flensburg, dem Flensburger Umland, der IHK Flensburg und der Europauniversität zusammensetzt: Henning Brüggemann (Bürgermeister der Stadt Flensburg), Lars Fischer (Stellv. Leitender Verwaltungsbeamter Amt Eggebek), Ulrich Spitzer (Geschäftsführer der IHK Flensburg) und Prof. Dr. Olav Hohmeyer sowie Prof. Dr.-Ing. Ilja Tuschy (Hochschule Flensburg)– wird Ihren Beitrag begutachten.