KLIMAESSEN – Klimaschutz schmeckt.

KLIMAESSEN – Klimaschutz schmeckt.

 

Ernährung und Klimaschutz

Bei der Berechnung von CO2-Emissionen von Lebensmitteln wird die gesamte Produktions-, Verarbeitungs- und Konsumentenkette berücksichtigt: Von der Erzeugung (Land- und Viehwirtschaft) über die industrielle Weiterverarbeitung, Verpackung und Transportwege bis hin zum Handel und Verbraucheraktivitäten wie Einkaufsfahrten und Zubereitung.

Verschiedene Lebensmittel haben sehr unterschiedliche CO2-Bilanzen. Pflanzliche Produkte haben eine bedeutend bessere Klimabilanz als tierische Lebensmittel. Der Grund: Für die Viehwirtschaft müssen große Waldflächen zum Massenanbau von Futtermitteln und für Weideflächen gerodet werden. Zusätzlich entstehen durch die hohen Methanausstöße von Rindern und durch Dünger weitere schädliche Treibhausgase.

 

co2-bilanz_infografik

KLIMASCHUTZ SCHMECKT.
DAS KLIMAESSEN ZEIGT, WIE ES GEHT!

Mit der Wahl des KLIMAESSEN können Sie in Ihrer Mittagspause ganz nebenbei aktiven Klimaschutz betreiben – und es sich dabei so richtig schmecken lassen. Denn bei der Zubereitung des KLIMAESSENs wird auf die emissionsstärksten Lebensmittel verzichtet.

Zwei einfache Vorgaben machen das
KLIMAESSEN besonders klimafreundlich:

• kein rotes Fleisch (Lamm, Schwein und Rind)

• keine Milchprodukte mit einem Fettgehalt über 15% (z. B. Sahne, fettiger Käse, Schmand)

Wer den Konsum von tierischen Produkten reduziert, schützt damit das Klima. Man muss nicht gleich Vegetarier werden – schon eine kleine Umstellung der Ernährung ist ein Beitrag!

photo-1470549813517-2fa741d25c92

Wussten Sie, dass…

… der weltweit gesehene Anteil der Ernährung an den Emissionen bei circa 13% liegt und wir damit fast genau soviel CO2 produzieren wie der gesamte Verkehrsbereich?

… ungefähr die Hälfte der Emissionen im Ernährungsbereich allein durch die Erzeugung tierischer Lebensmittel (Fleisch und Milchprodukte) verursacht wird?

… sie mit der Zusammenstellung Ihres Essens einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten können?

 

Sie erkennen das umweltfreundliche KLIMAESSEN an dem kleinen Symbol auf Ihrem Essensplan:

 

 

 

Hier können Sie den CO₂-Ausstoß Ihres Essens errechnen. Zur sorgfältigen Planung des Mittagessens.

klimatarier

https://www.klimatarier.com/de/CO2_Rechner

 

 

Es machen mit:

 

Rathaus / TBZ / Schulen JA Serviceteam
Stadtwerke (Eigene Kantine)
UNI / HS – MENSA Studentenwerk SH
Telekom-Gebäude Firma brandts.kantine
DIAKO Flensburg Menü-Service Nord GmbH
Firma: MUS Kindergarten- und Schulverpflegung

MUS Kindergarten- und Schulverpflegung
MALTESER Café St. Klara Firma Primus – Service
Jugendaufbauwerk Flensburg (Eigene Kantine)
Arbeitsamt-Kantine und Schulen Firma:
Hartmut Dohm Catering
KBA-Kantine (Eigene Kantine)

KLIMAESSEN ist ein Projekt des Klimapakt Flensburg e. V. in Kooperation mit flensburger Kantinen und Mensen.