Die neuen Barriere-Papiere von Mitsubishi HiTec Paper: Innovativ und umweltfreundlich!

Die neuen Barriere-Papiere von Mitsubishi HiTec Paper: Innovativ und umweltfreundlich!

Sie freuen sich über die nachhaltigen Lebensmittelverpackungen aus Papier: Jördes Wüstermann (Klimaschutzmanagerin Stadt Flensburg, 2.v.l.) sowie Melanie Schneider, Dr. Dieter Becker, Kristof Pitroff und Karsten Lerius (alle Mitsubishi HiTec Paper, v.l.n.r.).

 

Es war eine neue Geschäftsidee: Im Jahre 2014 entstand der innovative Gedanke bei Mitsubishi HiTec Paper, umweltfreundliche Verpackungsmaterialien für Lebensmittel aus Papier herzustellen – als Alternative zu Plastikverpackungen. Vor diesem Hintergrund wurden wasserbasierte Papierbeschichtungen entwickelt, die – als Barriere gegen unter anderem Wasserdampf, Fett/Öl oder Sauerstoff – die Aspekte Haltbarkeit und Gesundheitsschutz für die zu verpackenden Lebensmittel berücksichtigen. Schon knapp zwei Jahre später konnten unter dem Markennamen barricote® die ersten zertifizierten und voll recycelbaren Barriere-Papiere präsentiert werden. Nach nun gut fünf Jahren gehört der Flensburger Papierproduzent schon international mit zu den Marktführern im Bereich der nachhaltigen Lebensmittelverpackungen. „Aufgrund des großen Marktinteresses sehen wir einen Wachstumsmarkt, der für uns schon in den nächsten fünf Jahren ein wichtiges finanzielles Standbein darstellen wird“, so die Einschätzung von Dr. Dieter Becker (Direktor New Business Development), der die innovative Produktentwicklung federführend koordiniert. Dies freut auch Jördes Wüstermann (Klimaschutzmanagerin Stadt Flensburg): „Jeder Akteur in Flensburg, der einen aktiven Beitrag zum selbstgesteckten Ziel der CO2-Neutralität im Jahre 2050 liefert, ist wichtig. Und Mitsubishi HiTec Paper – als Mitglied im gemeinnützigen Verein Klimapakt Flensburg – zeichnet sich mit den neuen Papierprodukten durch ein besonderes Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsengagement aus.“ Mittlerweile sind die Barriere-Papiere schon mehrfach für ihre Umweltfreundlichkeit international ausgezeichnet worden. Doch die Flensburger Papierproduzenten ruhen sich auf ihrem Erfolg nicht aus. Schon wird an dem nächsten Innovationsprojekt gearbeitet: In einem Konsortium mit anderen Mitbewerbern soll – unter der Schirmherrschaft des Verbandes der deutschen Papierindustrie – eine „Modellfabrik“ entwickelt werden, die sich zum Ziel gesetzt hat, eine klimaneutrale Energieerzeugung zu entwickeln und den Primären Energiebedarf um 80% zu reduzieren. Mehr Informationen zu den neuen, nachhaltigen Barriere-Papieren für Lebensmittelverpackungen findet man unter: www.mitsubishi-paper.com/papers/produkte/barricote/