Eröffnung der E-Lastenradstation im Stadtteil Rude

Eröffnung der E-Lastenradstation im Stadtteil Rude

Die Akteure des E-Lastenrad-Projektes freuen sich (v.l.n.r.): Jürgen Lunau (Lastenrad-Betreuer), John Krieger (SBV Flensburg), Klaus Schrader (Klimapakt Flensburg), Timo Schmidt (ADFC-Flensburg), Hanna Köster (SCS Hohmeyer), Martin Beer (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg) und Stefan Kowalke (Arroba IT).

Ab dem 1. November 2018 ist es nun auch möglich, im Stadtteil Rude eines der sogenannten „Freien Flensburger Lastenräder“ auszuleihen. Die Stadtteilbewohner – aber auch generell alle Flensburger – können zukünftig das hochwertige E-Lastenrad „Käte Lasten“ der holländischen Marke „Bakfiets“ kostenfrei buchen. Das Fahrrad steht geschützt in einer Fahrradbox mit Stromanschluss vor dem SBV-Gebäude in der Diblerstraße 12. Die Buchung ist einfach: Über www.lastenrad-flensburg.de meldet man den Standort und den Ausleihzeitraum an und man erhält anschließend ein Codewort für den Schlüsseltresor über eine Buchungs-Mail. Timo Schmidt vom ADFC-Flensburg, der das Flensburger Lastenradprojekt mit koordiniert, freut sich über die bisherige gute Resonanz bei den anderen beiden Ausleihstationen am Hafermarkt und an der Schiffbrücke: „Mittlerweile haben wir rund 50 Nutzer registriert und die Räder sind in der Regel schon immer für die nächsten zwei Wochen ausgebucht“. Die E-Lastenrad-Station ist auch im Rahmen des Klimaschutzprojektes „Prima Klima auf der Rude“ zu sehen, das neben energetischen Gebäudesanierungen und Fachvorträgen auch eine klimafreundliche Mobilität beinhaltet. Hanna Köster (SCS Hohmeyer), die das Klimaschutzprojekt im Stadtteil Rude koordiniert, freut sich über das neue, stadtteilübergreifende Mobilitätsangebot: „Der Ausleihstandort ist schön nah am Bahnhof, so dass nicht nur die Stadtteilbewohner vom neuem E-Lastenrad profitieren werden“, so Köster. Alle Informationen zu den „Freien Flensburger Lastenrädern“ erhält man unter www.lastenrad-flensburg.de.