Flensburger Schüler engagieren sich für den Klimaschutz

Flensburger Schüler engagieren sich für den Klimaschutz

Die Schülerinnen der „Klasse-Klima-Schulen“ freuten sich über die offizielle Auszeichnung im Flensburger Rathaus

Die Kinder der sogenannten „Klasse-Klima-Schulen“ nahmen an einem Spenden-Lauf für den Klimaschutz teil, kamen vier Wochen lang ohne Auto zur Schule, haben Müll auf dem Schulgelände und in der Umgebung gesammelt und sind mittlerweile Profis im Energiesparen. Mit jedem Forschertag, jedem Projekt und jeder Unterrichtsstunde zu den Themen Klimawandel, Energiesparen und Umweltschutz konnten die Schulen Punkte sammeln, für die sie am Ende des Schuljahres eine Prämie von der Stadt Flensburg erhalten. Nun wurden sie für Ihr Engagement im zurückliegenden Schuljahr belohnt. Am Mittwoch, 19. Juni, besuchten die Schüler*innen die Oberbürgermeisterin Simone Lange im Flensburger Rathaus, um sich ein großes Dankeschön sowie eine Urkunde abzuholen. Mitgemacht haben die Schulen: Schule Adelby, Altes Gymnasium Flensburg, Hohlwegschule, Falkenbergschule, Schule Friedheim, Paulus-Paulsen Schule und Schule Ramsharde.

“Ihr seid alle Gewinner – vielen Dank, dass ihr euch alle so für den Klimaschutz engagiert!” Mit diesen Worten bedankte sich Oberbürgermeisterin Simone Lange offiziell bei den Kindern bzw. jungen Klimaschützern. Mehr Informationen zum Projekt „Klasse Klima in Flensburg“ findet man auf: www.klimapakt-flensburg.de unter der Rubrik: Aktionen.