Thermografie-Spaziergang auf der Rude

Thermografie-Spaziergang auf der Rude

Martin Jahn (Projektteam „Prima Klima auf der Rude“) diskutiert mit den Teilnehmern die Bilder der Wärmebildkamera

Das Team der Quartierskampagne „Prima Klima auf der Rude“ lud am Mittwoch, dem 30.01.2019, zu einem frühabendlichen Thermografie-Spaziergang ein. Trotz der winterlichen Temperaturen fanden sich interessierte Hausbesitzer und Rude-Bewohner am Treffpunkt ein. Martin Jahn vom Projektteam erklärte, dass … „die aktuellen kalten Tage die perfekten Bedingungen für einen Thermografiespaziergang bieten“. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnten die Besucher auf einem Rundgang durch das Viertel genau erkennen, an welchen Bauteilen in und an ihrem Gebäude ein hoher Wärmeverlust auftritt. Auf dem Bild der Kamera sind dabei auf einer Farbskala von Rot bis Blau die Oberflächentemperatur der Gebäude und damit mögliche Wärmeverluste zu erkennen. Im Laufe des Thermografie-Spaziergangs wurden auch einige Häuser der Teilnehmer in Augenschein genommen und die – teilweise in den letzten Jahren erfolgten – energetische Sanierungsmaßnahmen untersucht worden. Dabei konnten deutliche Verbesserungen des energetischen Zustandes beobachtet und mit der Wärmebildkamera mit ungedämmten Nachbarhäusern verglichen werden. Typische beobachtete Schwachstellen an ungedämmten Gebäuden sind Wärmebrücken an den Fenstersimsen oder unterschiedlich stark gedämmte Teile der Außenwände. In Gesprächen mit den Teilnehmern wurden anschließend weitere Sanierungsmaßnahmen, Beratungsoptionen und Fördermittelmöglichkeiten diskutiert.