Projektbeschreibung

Das Projekt „Klasse Klima in Flensburger Schulen und Kindertagesstätten“


Gemeinsam lernen wie Klimaschutz geht, unnötigen Energiefressern, CO2– Sündern und Wasserverschwendung auf die Schliche kommen, die eigene Schule oder Kita voranbringen und zum Klimaschutzvorreiter werden – das ist das Ziel des Projektes „Klasse Klima in Flensburger Schulen und Kitas“. Als Bildungsprojekt der Stadt Flensburg, das die Themen Klimawandel und Energiesparen adressiert. Durch einzelne Projekte zu verschiedenen Aspekten des Klima- und Umweltschutzes, Mobilität und nachhaltigem Umgang mit Ressourcen wird das gefühlt alltagferne und sehr komplexe Thema Klimawandel für die Kinder verständlich, altersgerecht und anschaulich greifbar gemacht und mit Spaß an der Sache verinnerlicht. Alle teilnehmenden Bildungseinrichtungen begegnen dem Thema auf eigene Weise und mit selbstgesetzten Schwerpunkten. Die adressierten Themen bzw. einzelnen Aktionen sind beispielsweise Mobilität, Müll, Energiedetektive, Experimentieren mit erneuerbaren Energien, Forschertage, Bachrenaturierung, Schulgärten und vieles mehr. Ergänzt werden die schulinternen Projekte durch gemeinsame Projekte der teilnehmenden Schulen wie die Aktionen „Wir kommen ohne Auto zur Schule“, Teilnahme am Stadtwerke-Lauf, der Earth-Hour oder dem Weltwassertag und dem Bauen und Aufstellen von Wildbienennisthilfen und Upcycling-Gärten.

Durch die einzelnen und gemeinsamen Projekte werden die Teilnehmer gemeinsam im Klimaschutz aktiv, sodass der CO2-Fußabdruck der Schule/Kita oder auch der eigene verbessert wird. Dadurch unterstützen die teilnehmenden Bildungseinrichtungen mit ihren Ideen, Projekten und Aktionen aktiv den Klimapakt Flensburg auf seinem Klimakurs hin zur CO2-Neutralität im Jahr 2050. Am Ende des Schuljahres werden alle Aktionen in der Bürgerhalle ausgestellt und es findet eine Prämierungsveranstaltung statt, an der die Schulen Preise für ihre Teilnahme erhalten.

„Das Projekt ist eine gute Möglichkeit den Klimaschutz in Flensburg nachhaltig zu verankern.“, so der Klimapakt-Vorsitzende und Bürgermeister der Stadt Flensburg Henning Brüggemann auf der Auftaktveranstaltung im Februar 2016. Seit Beginn des Projekts im Mai 2015 engagieren sich neun Flensburger Schulen und Kitas (siehe Klasse Klima – Wir machen mit!) für Klasse Klima.

Initiiert wurde das Projekt „Klasse Klima“ im Jahr 2015 als Förderprojekt der der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Während der drei Projektlaufjahre wurden die teilnehmenden Bildungseinrichtungen durch Frau Wüstermann der Firma SCS Hohmeyer|Partner betreut. Die gemeinsam mit den Lehrkräften der teilnehmenden Schulen viele verschiedene Projekte und Aktionen auf die Beine gestellt hat, die den Kindern den Themenkomplex näherbringen, auf die Handlungsnotwendigkeit hinweisen und dabei gleichzeitig praktische Tipps für den Klimaschutz im Alltag liefern. Nach Ablauf des geförderten Projektzeitraums (Mai 2018) wird „Klasse Klima“ durch die Stadt Flensburg weitergeführt und die Projektaktivitäten durch das Klimaschutzmanagement der Stadt Flensburg weiterhin betreut. Ansprechpartner ist der Klimaschutzmanager Till Fuder.

Klasse Klima