Aktuelles

  • Startseite
  • 2. Quartal
  • VHS-Vortrag am 22.06.2022: Klimagerechtigkeit am Beispiel von Deutschland/Flensburg und dem Sudan

VHS-Vortrag am 22.06.2022: Klimagerechtigkeit am Beispiel von Deutschland/Flensburg und dem Sudan

Im Rahmen des Vortrags wird auf die Klimagerechtigkeit im globalen Norden eingegangen und die entsprechende Bedeutung auf der lokalen Ebene in Flensburg aufgezeigt. Darüber hinaus wird am Beispiel des Sudans über die spürbaren Auswirkungen des Klimawandels informiert und die praktizierten Klimaschutzmaßnahmen vor Ort beschrieben.

Referenten: Clara Tempel ist 26 Jahre alt und Studentin des Flensburger Masterstudiengangs Transformationsstudien. Im Studium beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit Protest- und Bewegungsforschung. Gemeinsam mit dem Bündnis Klimabegehren Flensburg setzt sie sich für fossilfreie Stadtwerke bis spätestens 2035 ein. Außerdem arbeitet sie für die Umweltorganisation ROBIN WOOD e.V. in der Ehrenamts-Koordination. Mustafa Mohammed ist 25 Jahre alt und kommt aus dem Sudan. Aktuell absolviert er ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) beim Klimapakt Flensburg e.V. Während seines Studiums der Elektrotechnik im Sudan engagierte er sich in der zivilgesellschaftlichen Bewegung der “Sudan Youth Organisation on Climate Change”. Auch hier in Deutschland ist er neben seinem FÖJ ehrenamtlich aktiv und ist Mitglied bei der “Local Conference of Youth Germany”.

Zeit: Mittwoch, 22.06., 18.00 bis circa 20.00 Uhr

Ort: Flensburg-Galerie, Holm 57 – 61, VHS-Vortragssaal, 2. OG (links neben dem Eingang der Bibliothek)

Der Vortrag ist kostenfrei und auf max. 28 Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner