KlimaSail

KlimaSail

KlimaSail 2018 umfasst eine Jugendsegeltour  der Nordkirche und vier Landaktionen der „Masterplan 100% Klimaschutz“-Kommunen Flensburg, Region Flensburg, Kiel, Rostock und Greifswald.

Nachhaltig und klimafreundlich leben? Energie sparen? Andere mitreißen und die eigene Zukunft mitgestalten? Darum geht es bei KlimaSail 2018. Das Jugendumwelt-projekt der Nordkirche für segelbegeisterte Jugendliche findet bereits seit 2011 statt. Im Jahr 2018 begleiten erstmals fünf Masterplankommunen des Nordens das Projekt mit vier Landaktionen in den jeweiligen Häfen.

Von Flensburg über Kiel und Rostock nach Greifswald segeln pro Törn jeweils 20 Jugendliche auf der Ostsee. An Bord geht es darum, Aspekte des Klimaschutzes zu erlernen und zu erleben. Die bunten Landprogramme in den Häfen bieten Gelegenheit, die gesammelten Erfahrungen nicht nur den eigenen Familien und Freunden nahe zu bringen, sondern auch den Menschen vor Ort. Darüber hinaus ist die Jugend-Crew eine Botschafterin der heranwachsenden Generation und in den Kommunen ein wichtiges Sprachrohr in Richtung der Politik.

Die Segelaktion

Das Kooperationsprojekt KlimaSail 2018 aus Segel- und Landaktionen ist bisher einmalig und soll Jugendliche auf die Relevanz des Klimaschutzes aufmerksam machen, zum Handeln anregen und die Aktivitäten der Masterplan-kommunen öffentlichkeitswirksam darstellen. Die Segelaktion wird organisiert vom Jugendpfarramt der Nordkirche in Kooperation mit der Aktion Brot für die Welt. Ziel von KlimaSail ist es mit jungen Menschen ein neues Bewusstsein für einen klimaschonenden Lebensstil zu entwickeln, die Ostsee als ökologischen Nahraum zu er forschen und Klimawandel sowohl als lokale als auch globale Herausforderung zu verstehen und dieses Wissen weiterzugeben. Themen einer nachhaltigen Entwicklung werden bei KlimaSail in den erlebnispädagogischen Lernort eines Traditionsseglers eingebettet.

Die Landaktionen

Die vom Bundesumweltministerium als „Masterplan 100 % Klimaschutz“ -Kommunen ausgezeichneten Stadt Flensburg, Region Flensburg, Landeshauptstadt Kiel und Hansestädte Rostock und Greifswald haben sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 gegenüber 1990 ihre Treibhausgasemissionen um 95 % zu reduzieren und ihre Energieverbräuche zu halbieren. Dabei wollen Sie zur Einhaltung des 2° C Ziels der Vereinten Nationen und zur Begrenzung des Klimawandels gesamtgesellschaftliche Veränderungsprozesse hin zu einer klimafreundlicheren Lebensweise anstoßen. Die vier Landaktionen richten sich insbesondere an Jugend liche und bieten vielfältige, auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit ab gestimmte Programmpunkte: von Mitmach-Aktionen und Workshops über Infostände und Vorträge bis hin zu einem „Klima-Talk“, einer Jugendandacht und Musik- und klimafreundlichen Verpflegungsangeboten. Komm vorbei, mach mit!

Das Schiff

Der finnische Zweimastschoner „Amazone“ wurde 1963 als  Fischereifahrzeug gebaut. 1993 wurde er zum Segelschiff mit 42 m Länge, sieben Segeln und 23 Bettkojen umgerüstet. Reisegeschwindigkeit: acht Knoten (14 km/h).

Der Schirmherr

„Sowohl die Förderung unserer Jugend als auch der Klimaschutz liegen mir mit Blick auf die Zukunft sehr am Herzen. Die Aktion KlimaSail 2018 verbindet beides und vermittelt den Jugendlichen einen klimaschonenden Lebensstil und ein Bewusstsein für das Ökosystem Ostsee. Ich wünsche unseren Segelnden Mast- und Schotbruch für ihre CO2-neutrale Reise.“

Raimund Dankowski, Vorstand der SBV-Stiftung

Kontakt
www.klimasail2018.de

Büro Oeding
Kommunikation • Medien • Projekte
Husumer Straße 68, 24941 Flensburg
FON: +49 (0)461 3185175
FAX: +49 (0)461 14689612

oeding@buerooeding.de
www.buerooeding.de

Gefördert von der BINGO! Umweltlotterie und der NUE Stiftung. Eine Kooperation der Masterplan 100% Klimaschutz Kommunen Flensburg, Region Flensburg, Kiel, Rostock und Greifswald mit dem Jugendpfarramt der Nordkirche