By Klimapakt-Flensburg

Klimaschutz-Förderprogramm für Privatpersonen des Landes Schleswig-Holstein: Das Fördergeld ist alle!

Klimaschutz-Förderprogramm für Privatpersonen des Landes Schleswig-Holstein: Das Fördergeld ist alle!

Die Mittel für das Klimaschutz-Förderprogramm der Landesregierung sind aufgebraucht. Das Land fördert damit für insgesamt 6,1 Millionen Euro den privaten Klimaschutz. Knapp 6500 Interessenten haben seit dem Start vor acht Monaten einen Antrag auf Förderung einer klimafreundlichen Anschaffung gestellt. Mehr als 4300 davon seien positiv beschieden worden, heißt es au dem Umweltministerium. Mit dem Programm …

mehr lesen

Klima.fit – schlau machen. konkret werden.

Worum geht’s? Die Extremwetterereignisse der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich die Rahmenbedingungen unseres Alltags unter dem Einfluss des Klimawandels längst verändert haben. Das stellt uns als Privatpersonen, aber auch die Kommunen vor neue Herausforderungen. Worin bestehen die Ursachen des Klimawandels? Auf welche Folgen müssen wir uns einstellen? Was bedeutet der Klimawandel für die eigene …

mehr lesen
Pflicht zur medizinischen Maske im ÖPNV: Aktiv Bus unterstützt Fahrgäste mit Masken Verteilungsaktion von OP-Masken im Linienverkehr

Pflicht zur medizinischen Maske im ÖPNV: Aktiv Bus unterstützt Fahrgäste mit Masken Verteilungsaktion von OP-Masken im Linienverkehr

Das Klimapakt-Mitglied Aktiv Bus Flensburg GmbH weist darauf hin, dass ab Montag, den 25.01.2021 aufgrund des Beschlusses der Landesregierung im öffentlichen Nahverkehr nur noch medizinische Masken als Mund-Nase-Schutz zugelassen sind. Dies sind sogenannte die OP-Masken, aber beispielsweise auch Atemschutzmasken des Typs KN95, N95 oder FFP2. Um die Fahrgäste in der Stadt Flensburg gerade in den …

mehr lesen
Gemäß den Berechnungen des Landes Schleswig-Holsteins liegt die Stadt Flensburg im landesweiten Vergleich weit vorne in der Reduktion der Treibhausgas-Emissionen.

Flensburg: Die Nr. 1 im Klimaschutz!

Aktuellen Berechnungen des Landes Schleswig-Holstein zufolge liegt die Stadt Flensburg landesweit im Ranking bezüglich der Einsparung von CO2-Emissionen an erster Stelle! Die  Internet-Plattform „Klima-Navi“ vergleicht die Treibhausgas-Emissionen von allen Kreisen und Städten. Flensburg positioniert sich demnach mit über 38,5 % Einsparungen seit 1990 mit großem Abstand weit vorne. Zurückzuführen ist der Erfolg beim Klimaschutz auf …

mehr lesen
„Wie wird weniger genug“ erscheint als Buch oder Open Access PDF im Oekom-Verlag

Wie wird weniger genug?

Neue Publikation von Stadtverwaltung Flensburg und Europa-Universität Flensburg zeigt, wie die vernachlässigte Nachhaltigkeitsstrategie der Suffizienz in der Stadtentwicklung wirksam werden kann. Viele Städte sind unter Druck: Der Wohnraumbedarf steigt und mit ihm die Kosten für das Wohnen. Gewerbe und Handel wünschen sich zusätzlich Raum – vor allem am Stadtrand. Jedes Jahr werden mehr und immer …

mehr lesen
Domino‘s Pizza Flensburg erhält die Auszeichnung „Flensburgs Klimaschützer“

Domino‘s Pizza Flensburg erhält die Auszeichnung „Flensburgs Klimaschützer“

Mit der Aktion „Flensburgs Klimaschützer“ werden ausgewählte Menschen, Unternehmen oder Institutionen, die sich besonders klimafreundlich verhalten, vom Klimapakt Flensburg e.V. ausgezeichnet. Nun wurde der Titel an das Unternehmen Domino`s Pizza Flensburg vergeben: Der Pizza-Lieferdienst setzt seit rund vier Wochen zur Auslieferung der Pizzen sechs E-Bikes ein. Mit der Anschaffung von weiteren E-Rädern soll der bestehende …

mehr lesen

Erste Mobilitätsstation in Flensburg eingeweiht!

Am Dienstag, 8.12., wurde in Weiche an der Ecke Husumer Straße/Ochsenweg die erste Flensburger Mobilitätsstation durch Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapakt-Vorstand) eingeweiht. Mobilitätsstationen verknüpfen mindestens zwei Verkehrsarten und erleichtern den Umstieg zwischen diesen. Bei der ersten Mobilitätsstation in Flensburg handelt es sich um die Bushaltestelle Mühlental, die neu gebaut wurde und mit einer großzügig überdachten …

mehr lesen
Auch Jürgen Möller (Klimapakt-Vorsitzender) beteiligte sich mit Begeisterung an der alljährlichen Radfahrkampagne des Klimapaktes

Flensburger radelten 2 x um die Welt!

Auch in diesem Jahr ist der Klimapakt Flensburg e.V. mit dem Ergebnis seiner alljährlich stattfindenden Radfahrkampagne „Wir radeln – immer noch – zur Arbeit/Schule/Campus!“ überaus zufrieden: 149 Teams, bzw. 621 Radfahrer – von insgesamt 49 Flensburger Unternehmen und Organisationen sowie 21 Schulen – fuhren in einem vierwöchigen Zeitraum im September insgesamt über 85.000 Kilometer mit …

mehr lesen
Sie freuen sich über die neuen Fahrradständer: Timo Roth (Energiemanager), Udo Thomsen (Hausmeister Grundschule Adelby), Inken Erichsen (Schulleiterin Grundschule Adelby), Till Fuder (Klimaschutzmanager), Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapakt-Vorstand) (v.l.n.r.)

Neue Fahrradständer an Flensburger Schulen

Nicht nur an der Grundschule Adelby freut man sich über neue, robuste Fahrradständer. “Aufgrund des Einzugsgebietes kommen überdurchschnittlich viele unserer Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad – und das nicht nur bei Sonnenschein. Im Kollegium sieht es nicht anders aus”, so Schulleiterin Inken Erichsen. “Die alten, teilweise verbogenen Vorderradhalter waren einfach nicht mehr zeitgemäß und …

mehr lesen