Aktuelles

Anmeldestart zur „Tour de Flens“ am 21. Mai 2022

Für erstmals an Elektromobilität Interessierte bietet die neunte „Tour de Flens“ spannende Einsteiger-Infos ebenso wie Neuigkeiten und echte Highlights für alte E-Hasen. Werner Kiwitt vom Glücksburger Zentrum für nachhaltige Entwicklung artefact, der gemeinsam mit den Partnern von Project Zero und dem Klimapakt Flensburg das Programm zusammenstellte, freut sich, dass die Tour nach zwei Corona-Jahren wieder stattfinden kann: „Durch steigende Benzinpreise und die Debatte um Abhängigkeiten von Russland ist das Interesse an Elektromobilität enorm gestiegen. Gleichzeitig ist der Informationsbedarf zu Fahrzeugen, Ladegeräten, Reichweiten und mehr sehr groß.”

Deshalb werden am 21. Mai 2022 sogar zwei E-Fahrzeug-Ausstellungen besucht: vormittags am Schloss Sonderborg und nachmittags beim CITTI-Park Flensburg. Gleich nach dem Start wird in Sonderborg-Glansager zudem eine neue Biogasanlage besucht, die viele Abfälle vergärt und das Methangas in das Netz der Stadt unter anderem für den Busbetrieb einspeist. In Hürup wird vom Verein „BobenOp“ ein Pilotprojekt zur Speicherung von CO2 in der Landwirtschaft vorgestellt. Zwischendurch wird sich auf den Etappen vielleicht ausgetauscht über Lithiumvorkommen oder Laden in Dänemark – ganz nach Interesse. Ein Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist der Ausblick über Sonderborgs Altstadt und Universität von der Aussichtsplattform des Alsik-Hotels. Der „After-tour-Ausklang“ findet auch in diesem Jahr auf dem artefact-Gelände in Glücksburg statt.

Mitfahr-Interessierte mit und ohne eigenes Fahrzeug finden alle Anmelde-Informationen unter artefact.de.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner