Aktuelles

  • Startseite
  • 2021
  • Auszeichnung für sein Lebenswerk für Prof. Dr. Olav Hohmeyer
Prof. Olav Hohmeyer (Klimapakt-Vorstand, 5. v.r.) bei der Preisverleihung im Rahmen des German Renewables Award 21 in Hamburg.

Auszeichnung für sein Lebenswerk für Prof. Dr. Olav Hohmeyer

Zum zehnten Mal vergab das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH) am 11. November in Hamburg den German Renewables Award. Im Internationalen Maritimen Museum kürte eine Fachjury Persönlichkeiten und Unternehmen, die die Energiewende mit ihren Innovationen und Erfindungen voranbringen.

Prof. Dr. Olav Hohmeyer, der einen Preis für sein Lebenswerk erhielt, begann sein Karriere 1982 am Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung in Karlsruhe. Von 1994 bis Juni 1998 leitete er den Forschungsbereich Umwelt- und Ressourcenökonomik des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim. Seit Juli 1998 ist er Inhaber der Professur für Energie- und Ressourcenwirtschaft an der Universität Flensburg. Von 1996 bis 2011 war Hohmeyer als Leitautor für den IPCC tätig. „Die Auszeichnung ermutigt mich meine Arbeiten für eine 100 Prozent erneuerbare Energieversorgung in allen Teilen der Welt mit aller Kraft fortzusetzen, sodass wir dieses Ziel gemeinsam noch vor 2050 erreichen können“, freut sich Hohmeyer über den Preis.

Prof. Dr. Olav Hohmeyer ist Mitgründer des gemeinnützigen Verein Klimapakt Flensburg und ist dort auch im Vereinsvorstand weiterhin aktiv.