Aktuelles

  • Startseite
  • 2021
  • Die „EnergieOlympiade“: Auszeichnung für die Stadt Flensburg
Sie freuen sich über die Preisvergabe: Klaus Wortmann (Projektleiter EKSH), Frank Osterwald (EKSH-Geschäftsführer), Simone Lange (Oberbürgermeisterin), Henning Brüggemann (Bürgermeister) sowie Timo Roth und Tom Metzler (Energiemanagement) (v.r.n.l.).

Die „EnergieOlympiade“: Auszeichnung für die Stadt Flensburg

Am Montag, den 29.11., wurde im Rahmen der „EnergieOlympiade“ ein Preis von der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) an die Stadt Flensburg für vorbildliches Energiemanagement vergeben. Das Preisgeld von 10.000 Euro in der Kategorie „Kleine technische Lösungen“ erhielt das städtische Energiemanagement des Fachbereiches Kommunale Immobilien für eine innovative technische Lösung: Die Abwärme aus dem Heizungs- und Technikraum der Hannah-Ahrendt-Schule konnte mittels Warmwasser-Wärmepumpen sinnvoll genutzt werden, um die Fachräume mit Warmwasser zu versorgen.

„Mit unser Stabsstelle Energiemanagement haben wir die Möglichkeit, neue und unkonventionelle Dinge auszuprobieren – ohne in anderen Bereichen finanzielle Abstriche zu machen“, freut sich Henning Brüggemann (Bürgermeister und Dezernent für kommunale Immobilien). Und der stellvertretende Abteilungsleiter des städtischen Energiemanagements, Timo Roth, ergänzt: „Das Besondere an dieser Maßnahme ist, dass es keine Referenzprojekte gibt. Eine in der Praxis oft überdimensionierte Warmwasseraufbereitung ist ein schönes Beispiel dafür, dass eine veränderte Nutzung an einem Gebäude oftmals einhergeht mit einer veränderten Bedarfslage der Gebäudetechnik“.

Der landesweite Wettbewerb wurde mittlerweile zum zehnten Male unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther durchgeführt. Unter dem Motto „Klar zur Energiewende“ fördert die EKSH mit der „EnergieOlympiade“ Kommunen in Schleswig-Holstein, die innovative Klimaschutzprojekte durchführen. „Im Sinne des olympischen Gedankens wollen wir Begeisterung für die Energiewende auslösen und Modellprojekte als Vorbild für andere Kommunen belohnen“, so Frank Osterwald (EKSH-Geschäftsführer)“.

Mehr Informationen zu den technischen Projektdetails und zu einer umfangreichen Projektdatenbank mit über 500 innovativen Klimaschutzprojekten erhält man unter: https://www.energieolympiade.de/der-wettbewerb/siegerehrung-2021/energieprojekt/.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner