Aktuelles

Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapaktvorstand) motivierte die Schüler*innen bei der Präsentation ihrer Projekte für eine nachhaltige Zukunft

Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft

Im Rahmen der Projektwoche „Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft“ haben sich ca. 25 Schüler*innen der Siegfried-Lenz-Schule Handewitt intensiv mit der eigenen Region auseinandergesetzt. Dabei haben die Schüler*innen Konzepte für die nachhaltige Gestaltung der eigenen Schule und Region entwickelt und hierbei insbesondere auch das eigene Alltagsverhalten kritisch hinterfragt und verändert. Die insgesamt vier Konzepte wurden am 06.08.2021 im „Yachting Heritage Centre“ in Flensburg vorgestellt. Das Besondere: Die Ideen sollen als Realprojekt auch tatsächlich umgesetzt werden. Für die Arbeit an der Entwicklung und Realisierung der Projekte werden den Schüler*innen des Seminarfachs auch weiterhin zwei Unterrichtsstunden in der Woche zur Verfügung gestellt. Auch Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapaktvorstand) will die Schüler*innen in ihrer Projektarbeit so gut es geht unterstützen. Mit den Worten: „Wir müssen das gemeinsam schaffen“ gibt sie den Schüler*innen am Ende der Veranstaltung noch einen kleinen Motivationsschub mit auf den Weg.

Die vier präsentierten Projekte beleuchten verschiedenste Bereiche der Nachhaltigkeit und enthalten ein Konzept für einen Tag der E-Mobilität und einen Secondhand-Tag mit einem Wettbewerb an der Schule in Handewitt, die Weiterentwicklung der Radkampagne „Bock auf Biken“ durch eine Kooperation mit der App „Bike-Citizens“ sowie der Ausbau des Konzepts „To good to go“ in Handewitt und Umgebung um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen. Für die Projekte gibt es zum Teil bereits jetzt schon Kooperationspartner und Termine für die Umsetzungen. So soll der Tag der E-Mobilität noch im Laufe des Jahres realisiert werden. Die Schüler*innen möchten an diesem Tag über Gerüchte der E-mobilität sprechen und Aufklärung leisten. Ein wichtiger Bestandteil des Projekts ist außerdem das Thema Car-Sharing. Einen großen Erfolg gab es auch schon bei dem Projekt „to good to go“. Eine Bäckerei und die Team Tankstelle in Handewitt machen bereits mit und bieten Ware, die sie sonst wegschmeißen müssten, zu günstigeren Preisen an. Eine von der Jugend nachhaltig gestaltete Zukunft wird zumindest teilweise in Handewitt und Umgebung schon jetzt Realität werden.