Aktuelles

  • Startseite
  • 2021
  • Klimapakt Flensburg ist nominiert zum „K3-Preis für Klimakommunikation“

Klimapakt Flensburg ist nominiert zum „K3-Preis für Klimakommunikation“

Fast 160 Klimaschutz-Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich um den „K3-Preis für Klimakommunikation“ beworben. Dabei konnten innovative Kommunikationsprojekte für die Kategorien „Alltag und Arbeitswelt“, „Wissenschaft und Forschung“ sowie „Klimajournalismus“ eingereicht werden. Auch der Klimapakt Flensburg e.V. hat sich mit seinem Video-Beitrag zur alljährlichen Radkampagne „Frische Brötchen – Frische Luft!“ beworben und ist prompt für die Preisverleihung in der Kategorie „Alltag und Arbeitswelt“ nominiert worden. Von insgesamt 157 Teilnahmebeiträgen wurde das Flensburger Projekt – zusammen mit 21 anderen Projekten – auf die sogenannte „Short List“ gesetzt, aus der die finalen sechs Preisträger im Rahmen einer Festveranstaltung am 7. Oktober gekürt werden. Der Jury für den K3-Preis gehören international renommierte Fachleute zu Klimawandel und Klimakommunikation an. Vergeben wird der Preis von sieben Organisationen aus Wissenschaft und Klimakommunikation in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mehr Informationen zum internationalen Wettbewerb erhält man unter: https://www.klimafakten.de/meldung/k3-preis-fuer-klimakommunikation-22-projekte-aus-deutschland-oesterreich-und-der-schweiz