Aktuelles

Simone Lange lieferte im Rahmen des „Klimapakt-Abend“ viele Informationen zum Sachstand des Klimaschutzprozesses in Flensburg.

Klimapakt präsentiert Ergebnisse

Im Rahmen des vereinsinternen „Klimapakt-Abend“ wurden unter anderem auch Ergebnisse hinsichtlich der angestrebten Flensburger Klimaschutzziele präsentiert. Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapakt-Vorstand) sowie Jördes Wüstermann (Klimaschutzmanagerin) lieferten Zahlen hinsichtlich des selbstgesteckten Ziels, eine Reduktion der Treibhausgasemissionen im Jahre 2020 um 30 % Prozent zu erzielen. Mit einer Gesamtreduktion von 32 % in den Bereichen Industrie, Haushalte, Gewerbe und Verkehr ist dieses Ziel sogar etwas übertroffen worden. Allerdings ist im Verkehrssektor ein Anstieg der Emissionen zu verzeichnen, was unter anderem auch auf eine Zunahme der PKW-Zulassungen zurück zu führen ist. „Wir müssen durch Angebotserweiterungen im Mobilitätsbereich versuchen, den motorisierten Individualverkehr in der Stadt noch mehr zu reduzieren. Wir sind zwar insgesamt auf einem guten Weg, aber die Zeit wird immer knapper“, so Simone Lange. Motivierende Anerkennung für die Klimaschutzarbeit vor Ort erhielt Sie von dem Ehrengast Jan Philip Albrecht (Minister für Energiewende), der den gemeinnützigen Verein Klimapakt (…) „landesweit als vorbildliches Modellbeispiel für einen freiwilligen und sehr ambitionierten kommunalen Klimaschutz bezeichnet“.