Bürgermeister löst Wettschuld ein!

Bürgermeister löst Wettschuld ein!

Interessiert verfolgten die Schüler einer 7. Klasse der Fridtjof-Nansen-Schule dem Unterricht von Henning Brüggemann (Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender) zum Thema Klimaschutz.

Mitte November des Jahres startete Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender Henning Brüggemann eine Wette: Es sollten insgesamt mehr als 1.000 alte Glühlampen gesammelt und gegen LED-Lampen umgetauscht werden, um damit ein Beitrag für den lokalen Klimaschutz zu leisten. Davon sollte nicht nur der Klimaschutz profitieren, sondern alle Wettteilnehmer: Wer zwei funktionsfähige Glühbirnen oder Halogenlampen bei Bauhaus Flensburg abgab, erhielt einen Wertgutschein zwischen 2,- und 6,- Euro für den Kauf von LED-Lampen geschenkt! Nach vier Wochen stand das Ergebnis fest: Insgesamt wurden 2.186 Glühbirnen abgegeben und es wird damit eine CO2-Reduktion von über 50 Tonnen pro Jahr erzielt! Nun löste Henning Brüggemann seine Wettschuld ein: Er gab persönlich eine Unterrichtsstunde zum Thema Klimaschutz in einer Schulklasse der Fridtjof-Nansen-Schule, die sich mit dem Sammeln von über 120 Glühbirnen besonders engagiert an der Aktion beteiligt hat. Wie wird der Klimawandel verursacht? Welche Folgen hat er für die Erde? Was kann jeder einzelne im Alltag für den Klimaschutz machen? Solche und viele andere Fragen wurden im Rahmen des „Bürgermeister-Unterrichtes“ in einer 7. Klasse beantwortet.  „Es hat mir sehr viel Spaß gebracht, den jungen Menschen direkt Informationen zum Klimaschutz und den Klimapakt Flensburg zu übermitteln“, so Brüggemann. Und auch ein Schüler freute sich: „Das war mal ein ganz anderer Unterricht. Toll, dass wir einen so engagierten Bürgermeister in Flensburg haben!“. Mehr Informationen zur abgeschlossenen Kampagne erhält man auf: www.klimapakt-flensburg.de unter der Rubrik: „Aktionen“.