Aktuelles

Mobistation Flensburg Klimapakt-Flensburg
Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapakt-Vorsitzende, links) und Claudia Takla-Zehrfeld (Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Klimaschutz) freuen sich über die neue Mobilitätsstation „Weiche-Mühlental“.

Erste Mobilitätsstation in Flensburg eingeweiht!

Am Dienstag, 8.12., wurde in Weiche an der Ecke Husumer Straße/Ochsenweg die erste Flensburger Mobilitätsstation durch Simone Lange (Oberbürgermeisterin und Klimapakt-Vorstand) eingeweiht. Mobilitätsstationen verknüpfen mindestens zwei Verkehrsarten und erleichtern den Umstieg zwischen diesen. Bei der ersten Mobilitätsstation in Flensburg handelt es sich um die Bushaltestelle Mühlental, die neu gebaut wurde und mit einer großzügig überdachten Fahrradabstellanlage ergänzt wurde. Radfahrende können bequem von zu Hause zur Haltestelle fahren, ihr Rad sicher abstellen und dann mit dem Bus weiterfahren. Zukünftig soll die beleuchtete und barrierefreie Station noch um ein Carsharing-Angebot erweitert werden. „Dass wir einen großen Bedarf an Radverkehrs-Infrastruktur haben, sieht man an der intensiven Nutzung der überdachten Fahrradabstellanlagen am ZOB. Deshalb wollen wir zukünftig noch weitere Mobilitätsstationen in Flensburg installieren“, so Simone Lange. Und Claudia Takla-Zehrfeld vom städtischen Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz ergänzt: „Wir schaffen nachhaltige Mobilitätsangebote, die von den Menschen angenommen werden können. Es bedarf nur einer Umgewöhnung, auch mal das Auto für kurze Strecken stehen zu lassen“. Die im Rahmen der Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium geförderten Mobilitätsstationen sollen zukünftig unter anderem auch noch am Twedter Plack, am Burgplatz, auf der Exe sowie auf dem Campus-Gelände installiert werden.