Delegation aus China informiert sich über den Klimaschutz in Flensburg

Delegation aus China informiert sich über den Klimaschutz in Flensburg

Die chinesische Delegation aus der Provinz Jiangsu wurde während Ihrer Exkursion bei den Stadtwerken Flensburg von Till Fuder (Klimaschutzmanager Stadt Flensburg, 1.v.l.) und Klaus Schrader (Geschäftsführer Klimapakt Flensburg, 3.v.l., hintere Reihe) begleitet.

Fünf Vertreter des Ministeriums für „Ökologie und Klimawandel“ aus der chinesischen Provinz Jiangsu haben sich am 13. Dezember 2019 in Begleitung eines Dolmetschers bei den Stadtwerken Flensburg über den Klimapakt Flensburg und die Energieversorgung durch die Stadtwerke informiert. Begrüßt wurde die Gruppe von der stellvertretenden Stadtpräsidentin Inge Krämer. An den Vortagen hatten die Gäste die Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH als Klimapakt-Mitglied aus dem Industriesektor in Begleitung durch Vorstandsmitglied Ulrich Spitzer besucht. In beiden Unternehmen konnten die Betriebe auch besichtigt werden. Weitere Stationen der Reise nach Schleswig-Holstein, Hamburg und Dänemark sind u.a. Artefact in Glücksburg und Sonderborg beim ProjectZero. Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) betreibt ein Büro in der Provinz Jiangsu. Die Direktorin Qiyin Hu hat an der Europa-Universität Flensburg studiert, verfolgt weiterhin mit Interesse die Entwicklungen an der Flensburger Förde und hat somit den Kontakt vermittelt.