Aktuelles

Klimapakt startet große Umfrage: „Mein persönliches Klimaziel 2019!“

Klimapakt startet große Umfrage: „Mein persönliches Klimaziel 2019!“

Der Klimapakt Flensburg e.V. hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, Flensburg bis zum Jahr 2050 CO2-Neutral zu gestalten. Dies ist nur möglich durch die Akzeptanz und das aktive Handeln der Flensburger Bevölkerung.  Um möglichst viele Bewohner*innen zu motivieren, startet der Klimapakt die große Umfrage „Mein persönliches Klimaziel 2019!“. Auf www.klimapakt-flensburg.de unter der Rubrik „Ak ...[weiterlesen]

Bürgermeister löst Wettschuld ein!

Bürgermeister löst Wettschuld ein!

Interessiert verfolgten die Schüler einer 7. Klasse der Fridtjof-Nansen-Schule dem Unterricht von Henning Brüggemann (Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender) zum Thema Klimaschutz. Mitte November des Jahres startete Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender Henning Brüggemann eine Wette: Es sollten insgesamt mehr als 1.000 alte Glühlampen gesammelt und gegen LED-Lampen umgetauscht werden, um dami ...[weiterlesen]

Klimapakt-Exkursion bei den Stadtwerken Flensburg

Klimapakt-Exkursion bei den Stadtwerken Flensburg

Klaus Dieter Oppermann (hinten links im Bild) erklärt einleitend den interessierten Exkursionsteilnehmern die ereignisreiche Entstehungsgeschichte und weitere Entwicklung der Stadtwerke Flensburg. Am Donnerstag, den 24.01.2019, fand die stets gut besuchte Klimapakt-Exkursion ein weiteres Mal in den Räumen und Produktionshallen der Stadtwerke Flensburg statt. Die Exkursion wurde auch diesmal in zwe ...[weiterlesen]

Förde Direkt-Service setzt auf E-Mobilität!

Förde Direkt-Service setzt auf E-Mobilität!

Sie freuen sich über die neue E-Autoflotte inklusive PV-Anlage, E-Ladesäulen und E-Lastenbike: Christian Goos und Jürgen Klee (beide FDS GmbH), Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender), Till Fuder (Klimaschutzmanager) und Timo Schmidt (ADFC-Flensburg) (v.l.n.r.).   Als Fördermitglied des Klimapaktes sieht sich die Firma Förde Direkt Service (FDS) im besonderen Maße dem Klimaschutz verpflic ...[weiterlesen]

AWO Pflege Schleswig-Holstein startet Pionierprojekt „Klimafreundlich pflegen“

AWO Pflege Schleswig-Holstein startet Pionierprojekt „Klimafreundlich pflegen“

Auf dem Foto sind zu sehen von links nach rechts: Frank Kallmeter (AWO Flensburg), Mona Leißling (AWO Flensburg), Holger Jaspersen (AWO Flensburg), Kerstin Sell-Mohrbach (AWO Flensburg), Rainer Mühe (Gesamtleiter Flensburger Servicehäuser), Thomas Diekamp (Referent für Klimaschutz, AWO Bundesverband), Klaus Schrader (Geschäftsführer, Klimapakt Flensburg), Martin Beer (Dipl. Wirtschaftsingenieur, S ...[weiterlesen]

Bürgermeister gewinnt Wette: 2.186 Glühbirnen gesammelt!

Bürgermeister gewinnt Wette: 2.186 Glühbirnen gesammelt!

Nico Meitzner (Geschäftsleitung Bauhaus Flensburg, links) und Henning Brüggemann (Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender) sind beeindruckt über die Massen von abgegebenen alten Glühbirnen. Mitte November des Jahres startete Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzender Henning Brüggemann eine Wette: Es sollten insgesamt mehr als 1.000 alte Glühlampen gesammelt und gegen LED-Lampen umgetauscht werden, ...[weiterlesen]

Adelby 1 setzt auf LED!

Adelby 1 setzt auf LED!

Heiko Frost (Geschäftsführer Adelby 1) und Henning Brüggemann (Klimapakt-Vorsitzender) (v.l.n.r.) freuen sich über die neue LED-Beleuchtung, die nun auch beim Weihnachtsbaum eingesetzt wurde. Wie wollen wir und die nachfolgenden Generationen zukünftig leben? Diese Frage beschäftigt auch das Klimapakt-Mitglied Adelby 1. Der Träger für Kinder- und Jugenddienste sieht seinen Schwerpunkt im Klimaschut ...[weiterlesen]

10 Jahre Stromspar-Check!

10 Jahre Stromspar-Check!

Christoph Fels (Geschäftsführer BeQua gGmbH) eröffnete die Jubiläumsveranstaltung im Bürgerhaus von Harrislee. Unter dem Motto „Klimaschutz für Alle“ feierte die Flensburger Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BeQua) zusammen mit vielen Kooperationspartnern das zehnjährige Jubiläum zum Bestehen des Projektes „Stromsparcheck“. Das sehr erfolgreiche Projekt kann gleich auf mehreren Eben ...[weiterlesen]

Miniatur-Energiewenderegion zum Anfassen

Miniatur-Energiewenderegion zum Anfassen

Ab sofort können Besucher der IHK und interessierte Bürger „Energiewende live“ erleben. Im Foyer der Industrie- und Handelskammer zeigt ein rund 4 x 2 Meter großes digitales Exponat die Energieversorgung der Zukunft in Schleswig-Holstein und Hamburg. Über vier Augmented-Reality-Bildschirme lässt sich spielerisch erkunden, welche Herausforderungen der Umstieg auf eine klimafreundliche Energieversor ...[weiterlesen]